Dr. med. Guy Melamed

Dr. med. Guy Melamed

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Nymphenburger Str. 167

80634 München


Tel 089 - 139 283 380

Fax 089-139 283 381

mail: info@dr-melamed.de

www: https://www.dr-melamed.de

  • Depressionen
  • Erschöpfungszustände
  • Schlafstörungen
  • Überlastungsreaktionen (Burn-Out)
  • Angst- und Panikstörungen
  • Zwangsstörungen
  • Gedächtnisstörungen / Demenz
  • Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Suchterkrankungen
  • Psychosen
  • schizoaffektive Störungen
  • Schizophrenie
  • Kassenpatienten

Über den Autor

News & Informationen rund um das Thema ADHS, Autismus u.v.m.

News & Informationen ADHS.Community

Der Botenstoff Dopamin ist für die Weiterleitung von Signalen zwischen den Nervenzellen verantwortlich. Bereits nach 30 Minuten bis einer Stunde setzt die Wirkung bei Betroffenen ein. Bei den meisten Kindern mit ADHS mindert das Medikament die Unaufmerksamkeit und Ruhelosigkeit, wodurch sich die Konzentration verbessert. Auch der Umgang mit sozialen Kontakten wird durch die Einnahme von Methylphenidat oftmals vereinfacht. Bei einigen Kindern ist die Teilnahme am Schulunterricht ohne medikamentöse Behandlung der Symptome undenkbar.