Zentralinstitut für Seelische Gesundheit

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Sollten Ansprechpartner (Ärzte, Kliniken, Selbsthilfegruppen), Medikamente, Bücher, Links , Downloads etc. fehlen!

Wende dich gerne direkt hier im Forum an uns. Wir werden es umgehend in das System einpflegen.

Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI)

Quadrat J5 1

68159 Mannheim


Telefon: 0621 1703-0


Information + Terminvergabe

8:30 - 17:00 Uhr

Telefon: 0621 1703-2850

E-Mail: zentralambulanz@zi-mannheim.de

www: https://www.zi-mannheim.de/


Für folgende Fragestellungen/Diagnosen/Symptome bieten wir spezifische psychiatrisch-psychotherapeutische Diagnostik und Behandlung:


alle psychischen Erkrankungen, besondere Schwerpunkte:

  • Abhängigkeit oder Probleme mit Alkohol, Cannabis, Drogen (außer Heroin), Medikamenten – auch bei akuten Rückfällen
  • ADHS
  • Angststörungen
  • Autismus, Hochfunktioneller (Kinder, Jugendliche, Erwachsene)
  • Autismus, Frühkindlicher (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre)
  • Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • Viele Fälle im Bereich ADHS
  • Fachklinik für psychische Erkrankungen
  • Rollstuhlgerechter Zugang zu Serviceeinrichtungen
  • Borderline-Persönlichkeitsstörung und Abhängigkeitserkrankung
  • Bipolare Störung
  • Chronische Schmerzen
  • Depression (insbesondere Chronische sowie im höheren Lebensalter)
  • Entwicklungs – und Teilleistungsstörungen im Kindesalter
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Gedächtnisstörungen (insbesondere im Alter)
  • Belastungen durch Krebserkrankungen
  • Hypochondrie
  • Post-Covid-Syndrom: überdauernde Leistungseinschränkungen nach Covid-19-Erkrankung
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Psychische Erkrankungen in der Zeit um die Geburt
  • Schizophrene Psychosen und Psychoserisikosyndrome/Früherkennung von Psychosen
  • Störungen sozialer Funktionen mit Beginn in der Kindheit (Bindungsstörungen, Mutismus)
  • Ticstörungen/ Tourettesyndrom
  • Tinnitus
  • Verhaltenssüchte wie z.B. Spielsucht und Internetsucht
  • Zwangsstörungen

Ambulante Angebote und Sprechstunden: https://www.zi-mannheim.de/beh…te-angebote-ambulanz.html

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters: https://www.zi-mannheim.de/beh…/klinik-kinderjugend.html

Fach- und Spezialambulanzen: https://www.zi-mannheim.de/beh…nd-spezialambulanzen.html

Ambulante Therapieangebote: https://www.zi-mannheim.de/beh…nte-therapieangebote.html


Wir bieten eine flexible und kontinuierliche Behandlung für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 24 Jahren, die unter Störungen ihrer emotionalen Regulation leiden.

Adoleszentenzentrum: https://www.zi-mannheim.de/beh…/adoleszentenzentrum.html

Methylphenidat ist der am häufigsten eingesetzte Wirkstoff zur Behandlung von ADHS. Hierbei handelt es sich um ein Medikament, das die Aktivität fördert. Es erhöht die Konzentration des Botenstoffs Dopamin im Gehirn. Der Botenstoff Dopamin ist für die Weiterleitung von Signalen zwischen den Nervenzellen verantwortlich. Bereits nach 30 Minuten bis einer Stunde setzt die Wirkung bei Betroffenen ein.

Bei den meisten Kindern mit ADHS mindert das Medikament die Unaufmerksamkeit und Ruhelosigkeit, wodurch sich die Konzentration verbessert. Auch der Umgang mit sozialen Kontakten wird durch die Einnahme von Methylphenidat oftmals vereinfacht. Bei einigen Kindern ist die Teilnahme am Schulunterricht ohne medikamentöse Behandlung der Symptome undenkbar.