Überfordert mit Eindosierung

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Newsletter No.04 - Juni 2022

      • News & Informationen
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      57
    1. Newsletter No.03 - Juni 2022

      • News & Informationen
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      87
  • Hallo, ich hoffe ich habe jetzt dir richtige Stelle gewählt für meinen Beitrag. Ich habe einen 9 jährigen Sohn der Asperger Autist ist und ein ADS hat. Bei Diagnose hat man mir im SPZ Medikinet 5 in dir Hand gedrückt und ich sollte es ihm geben. Habe ich ahnungslos gemacht, viel geändert hat es nicht...Irgendwann haben wir Pause gemacht und die Schule gewechselt. Da er dort ohne Druck lernen konnte. Nach 1.5 Jahren gab es auch dort keinen Lernfortschritt und wir haben auf meinen Druck hin mir dem KJP nochmal einen Therapieversuch gemacht. Zunächst mit dem Medikinet retart, welches ich ja noch im Schrank hatte. Die Schulbegleitung hat uns immer eine Rückmeldung gegeben. Bei 25mg Medikinet ret. Waren wir stehen geblieben. Dann meinte der KJP wir stellen auf Equasym um da bessere Wirkung über den Tag und gab mir Equasym 30 mit. Naja die Konzentration war naja, die Phase eh schwierig das Kind massiv aggressiv und überreizt. In den Sommerferien haben wir die gewünschte Pause von 14 Tagen gemacht und ich hatte mein liebes,.einfühlsamen Kind wieder. Ich gestehe danach war bei mir erstmal der Ofen aus. Ich habe das Gespräch mit dem KJP gesucht ob es nicht eine andere Lösung gebe. Für ihn gab es nur Strattera ich wollte was kurzwirksames. Auseinander gingen wor mit der Empfehlung für die Webschule. Das klappte am Anfang gut aber auch hier wandert der Blick und die Gedanken weg. Ganz krass...Naja ich habe diesmal den Kinderarzt gebeten mir Medikinet ohne retard aufzuschreiben. Mit 5 mg war es eineinhalb Wochen top. Dann sagte er "Mama die Tablette wirkt gar nicht mehr!" Bei 7.5 merkten wur keinen Unterschied. 10 sin jetzt gut, aber wie lange? Er nimmt es jetzt ein paar Tage in der Dosis...ist das Normal dass die Wirkung nach ein paar Tagen einbricht? Ich würde gerne mal eine stabile Situation finden. Auch merken wir dass es bis zu 90 min dauert bis es für ihn gut genug wirkt, dass er arbeiten kann...vielleicht kann mir jemand noch einen Rat geben, dieses probieren und finden Sie Ihre Dosis macht mich echt hilflos als Mutter...

2003 wurde in der Bundesrepublik Deutschland ADHS im Erwachsenenalter offiziell anerkannt.