ADHS Family Podcast Folge 90: Zur Methode der Hirnfunktionsanalyse als unterstützendes Tool im Diagnoseverfahren - Interview mit BrainArc

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Newsletter No.04 - Juni 2022

      • News & Informationen
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      56
    1. Newsletter No.03 - Juni 2022

      • News & Informationen
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      87
    • Offizieller Beitrag

    Wie gefällt euch der aktuelle Podcast? (Sterne) 3

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Zur Methode der Hirnfunktionsanalyse als unterstützendes Tool im Diagnoseverfahren - BrainArc stellt sich vor (Interview)


    In der heutigen Episode geht es um eine höchst interessante Methode, mittels derer Forscher des Brain Assessment Research Care Centers, kurz BrainArc, versuchen festzustellen, welches Medikament bei von ADHS Betroffenen höchstwahrscheinlich die besten Erfolge erzielen wird.



    Alles keine leichten Entscheidungen …


    Was ihr in dieser Episode erfahrt:

    • Wer oder was BrainArc ist und in der ADHS-Diagnostik leistet
    • Wie mittels Hirnfunktionsanalyse objektiv nachweisbare Parameter und Daten erhoben werden, umso von vorneherein schon gezielter ein Medikament auswählen zu können
    • Was im Diagnoseverfahren und in der anschließenden therapeutischen Begleitung sonst noch wichtig ist

    Ressourcen:



    Links zum #ADHSFamilyPodcast:

    Weitere Informationen zu dem Podcast:

    #90 – Zur Methode der Hirnfunktionsanalyse als unterstützendes Tool im Diagnoseverfahren – BrainArc stellt sich vor (Interview) - ADHS Family - Hilfe für Eltern
    Apple PodcastsGoogle PodcastsSpotify PodcastsAmazon MusicPodcast AddictsOvercastZur Methode der Hirnfunktionsanalyse als unterstützendes Tool im…
    adhshilfe.net

  • Anna Maria Sanders - So isser brav

Der Botenstoff Dopamin ist für die Weiterleitung von Signalen zwischen den Nervenzellen verantwortlich. Bereits nach 30 Minuten bis einer Stunde setzt die Wirkung bei Betroffenen ein. Bei den meisten Kindern mit ADHS mindert das Medikament die Unaufmerksamkeit und Ruhelosigkeit, wodurch sich die Konzentration verbessert. Auch der Umgang mit sozialen Kontakten wird durch die Einnahme von Methylphenidat oftmals vereinfacht. Bei einigen Kindern ist die Teilnahme am Schulunterricht ohne medikamentöse Behandlung der Symptome undenkbar.